fbpx
Kaufberatung: Kombikinderwagen
Blog

Doppelt gemoppelt: Der Kombikinderwagen

Der Kombikinderwagen stellt für viele Eltern eine super All-in-Round Lösung zwischen Kinder Buggy und Wagen dar. Kombikinderwagen gibt es grundsätzlich für jedes beliebige Gelände. Wir betrachten im Großen und Ganzen also die Reifen, die Liegewanne und das Gewicht des Wagens.

Fürs Interesse: Kleine, wendige Hartgummireifen und eine leichte Softtragetasche eignen sich am besten für die Nutzung in der Stadt. Große, gefederte Lufträder und eine robuste Babywanne sind besser für das Fahren im Gelände geeignet.

Vorteile beim Kombikinderwagen:

    • Nach der Geburt eines Kindes stehen viele Eltern vor der Entscheidung, einen Kinderwagen oder einen Kinderbuggy kaufen zu müssen. Ein Kombikinderwagen ist eine Fusion aus beidem und macht diese Entscheidung überflüssig.
    • In den ersten Monaten nach der Geburt deines Kindes kann das Baby im Wagen liegen und sein Kopf wird gehalten. Wenn dein Kind dann alt genug ist, um aufrecht zu sitzen, kannst du den Kinderwagen-Aufsatz wie bei einem Buggy aufrichten und das Kind kann im Sitzen die Welt erkunden!
    • Wenn du in der Stadt wohnst, ergibt es Sinn, einen möglichst kleinen, leichten und wendigen Kombikinderwagen zu kaufen. Achte darauf, dass dieser einfach in den Hausflur oder in die öffentlichen Verkehrsmittel passt – sonst wird das ganze nur unnötig Nervenaufreibend!


    Unterschiede zwischen Kinderwagen und Kinder Buggy:

    Der entscheidende Unterschied zwischen Kinderwagen und Buggys ist die Sitzposition des Kindes: Im Kinderwagen kann das Kind ausgestreckt oder etwas angewinkelt liegen, im Buggy sitzt das Kind. Um Schäden oder Fehlstellungen der Wirbelsäule zu vermeiden, darf dein Kind erst nach dem sechsten Monat im Buggy fahren, davor solltest du einen Kinderwagen nutzen. Der Kombikinderwagen bietet die Möglichkeit beides zu tun. Somit wird einem die Wahl zwischen beidem ziemlich erleichtert.

    Einen passenden Kombikinderwagen findest du in unserer Rubrik Kinderwagen!

    Du möchtest weitere spannende Beiträge lesen? Dann besuche doch unseren Blog unter: www.kids-best.de/blog

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben